The Wayfarer's Inn

Rafe's Place
It is currently Thu Apr 24, 2014 12:50 pm

All times are UTC




Post new topic Reply to topic  [ 41 posts ]  Go to page 1, 2, 3, 4, 5  Next
Author Message
 Post subject: BURG CALDWELL - Kapitel 4: Die große Flucht
PostPosted: Sun Oct 07, 2007 11:27 am 
Offline
Owns a White Box!
 WWW  Profile

Joined: Wed Mar 07, 2007 6:04 pm
Posts: 343
Location: Koblenz
SPIELER:
phil, craggan, kahlkul, seneca, gotrek, kalle, wart, ravenna II


... während einer belagerung schwellentals mussten sich die "helden von schwellental" einer gewaltigen übermacht ergeben und sitzen jetzt dort, wo sie eigentlich gar nicht hinwollten:

"das flackernde fackellicht erhellt nur unzulänglich die zelle, in der ihr seit zwei tagen liegt. in leisen gesprächen untereinander habt ihr die erbarmugswürdig wenigen informationen über eure lage zusammengefasst. ihr wurdet nach eurer gefangenname mit verbundenen augen zu einem vorposten gebracht und schließlich in dieser engen zelle in ketten gelegt.

es ist offensichtlich, dass ihr nicht mehr weit gekommen seid, nach eurer gefangennahme, aber das ist auch alles, was ihr wisst. über oder unter der erde? in einer höhle? in einer stadt? ihr wisst es nicht.

nachdem ihr sicher angekettet wart, wurden euch die augenbinden abgenommen und ihr konntet eure umgebung erkennen. die gefängniszelle ist ungefähr 20 ellen breit und 80 ellen lang. an einer der langen wände sind fest verschlossene eisentüren. die fußesien sind durch eine ungefähr 5 ellen lange, starke kette verbunden. die kette geht durch einen ring, der im boden fest verankert ist. die fackeln, die den raum erleuchten, sind hoch an der wand angebracht - für euch zumindest.

ab und zu hört ihr menschliche stimmen, aber bis heute morgen habt ihr nur einen humanoiden gesehen, der eine starke ähnlichkeit mit einer hyäne hat. er brachte euch dreimal am tag nahrung und wasser. er ist mit einem dolch und einem streitkolben bewaffnet und trägt einen schlüsselbund mit mehreren schlüsseln. er murrte und beklagte sich in der gemeinsprache, weil der kommandant ihm nicht gestattete, euch zu foltern.

heute morgen kam der menschliche kommandant des vorpostens und ein besucher, ein weiblicher offizier von einem anderen truppenteil, in eure zelle und prahlte damit, dass er euch, die "helden von schwellental" gefangen genommen hätte.
er erzählte der besucherin, dass ihr demnächst in ein kriegsgefangenenlager, weit weg von der front, verlegt werden sollt. dort werdet ihr keinerlei hoffnung auf ein entkommen haben.

wenn ihr je eure heimat wiedersehen wollt, müsst ihr bald handeln. bald wird es zeit für euere mittagsmahlzeit...

_________________
Brimli, Dwarven Fighter


Top
 
 Post subject:
PostPosted: Sun Oct 07, 2007 12:04 pm 
Offline
Tenderfoot
 WWW  Profile

Joined: Wed Jul 25, 2007 11:17 am
Posts: 5
Der Hyänernkerl scheint also unser erster Gegner zu sein. Aber angekettet ist mit dem schlecht kämpfen.
Also ich wäre dafür, mal zu überprüfen ob der Boden in dem der Ring festgemacht ist durch den unsere Kette geht nicht irgendwie zu lockern wäre.
Als Taktik zum Angriff auf Mr. Hyäne schlage ich jedenfalls vor, ihn überraschend anzugreifen und mit der Kette zu strangulieren. Ist doch die einzige Waffe die wir haben.


Top
 
 Post subject:
PostPosted: Sun Oct 07, 2007 12:33 pm 
Offline
Owns a White Box!
 WWW  Profile

Joined: Wed Mar 07, 2007 6:04 pm
Posts: 343
Location: Koblenz
hier ist die karte:

Image

_________________
Brimli, Dwarven Fighter


Top
 
 Post subject:
PostPosted: Sun Oct 07, 2007 1:54 pm 
Offline
Owns a White Box!
 WWW  Profile

Joined: Wed Mar 07, 2007 6:04 pm
Posts: 343
Location: Koblenz
... und hier eine kleine impression:

Image

_________________
Brimli, Dwarven Fighter


Top
 
 Post subject:
PostPosted: Sun Oct 14, 2007 7:54 am 
Offline
Owns a White Box!
 WWW  Profile

Joined: Wed Mar 07, 2007 6:04 pm
Posts: 343
Location: Koblenz
ihr könnt den ring nicht aus dem boden lösen - diese möglichkeit fällt also flach.

_________________
Brimli, Dwarven Fighter


Top
 
 Post subject:
PostPosted: Sun Oct 14, 2007 9:39 am 
Offline
Rat Fodder
User avatar
 Profile

Joined: Sun Oct 14, 2007 9:10 am
Posts: 22
So ganz abrücken von der Idee des Strangulierens bzw. des angedeutenden Strangulierens bin ich nicht ... wie lang sind die Ketten?

Könnte z.B. einer der anderen Mitstreiter die Hyäne so in meine Richtung stoßen, dass ich ihn entweder mit der Kette oder mit roher Kraft würge und ein weiterer ihm die Waffen und Schlüssel abnimmt?

Wir könnten ihn ja anschließend "befragen", um so schneller die Schlüssel für unsere Befreiung zu "entdecken".

:D

PS. Bis ich was besseres finde will ich den Streitkolben mein eigen nennen :mrgreen:

_________________
[align=center]MeandtheFarmer aka Phil der Barbar
******************************
It's a strange world.
Let's keep it like this.[/align]


Top
 
 Post subject:
PostPosted: Sun Oct 14, 2007 10:10 am 
Offline
Rat Fodder
 Profile

Joined: Sun Oct 14, 2007 9:56 am
Posts: 14
"Ich würde sagen wir provozieren den, so das der in unsere Zelle und wir den einfach zu boden ringen. Sonst welche Ideen?"flüstert Gotrek den anderen leise zu.


Top
 
 Post subject:
PostPosted: Sun Oct 14, 2007 10:33 am 
Offline
Rat Fodder
User avatar
 Profile

Joined: Sun Oct 14, 2007 9:10 am
Posts: 22
Dann flüstert phil zurück .... "ich werde ihn zermalmen!!! stoßt ihn nur in meine Richtung - dann kann ein anderer ihm die Waffen abnehmen und ich werde ihn derweil beschäftigen" :D

_________________
[align=center]MeandtheFarmer aka Phil der Barbar
******************************
It's a strange world.
Let's keep it like this.[/align]


Top
 
 Post subject:
PostPosted: Sun Oct 14, 2007 12:16 pm 
Offline
Owns a White Box!
 WWW  Profile

Joined: Wed Mar 07, 2007 6:04 pm
Posts: 343
Location: Koblenz
die kette ist 5 ellen (1,50 m) lang, ihr seid also alle ziemlich dicht aneinander gefesselt - da wird es nix mit würgen.


um es mit mel brooks und seinem robin hood zu sagen: "ihr braucht einen plan, der auf dem verstand fußt."

(ungefähr so wie bei robin hood im kerker stelle ich mir diese szene auch vor.)

_________________
Brimli, Dwarven Fighter


Top
 
 Post subject: Lösung:
PostPosted: Sun Oct 14, 2007 3:31 pm 
Offline
Tenderfoot
 Profile

Joined: Sun Oct 14, 2007 3:22 pm
Posts: 1
Ich werde mich bei der nächsten Gelegenheit(wenns wieder Essen gibt) vor Schmerz krümmen und fürchterliche Klagelaut von mir geben. Wenn die Hyäne rein kommt um nach mir zu sehen werde ich die show vortführen und die volle Aufmersamkeit auf mich zu lenken. Meine Mitbewohner haben natürlich aus den zuvor Zerbrochenen Tellern und Löffeln, möglichst spitze Stücke in den Händen versteckt um M.Hyäne hinterlings abzustechen. :pirate:


Top
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 41 posts ]  Go to page 1, 2, 3, 4, 5  Next

All times are UTC


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group  
Design By Poker Bandits